www.telmacare.de

Die Sächsische Krebsgesellschaft e. V. startet mit www.telmacare.de eine kostenlose, virtuelle Wohngemeinschaft für Krebsbetroffene, Angehörige und Zugehörige.
Eine Krebserkrankung ist auch nach der Therapie für Betroffene mit großen Belastungen und Gefühlen der Angst, Hilflosigkeit und Unsicherheit verbunden. Einfache Alltagsaufgaben erfordern bisher ungeahnte Kraftanstrengungen. Dazu fühlen sich viele Menschen im Laufe der Erkrankung von den neuen Herausforderungen überfordert und einsam. Einsam mit ihren Gedanken und Gefühlen oder auch weil ein Gesprächspartner fehlt, der ihre Situation wirklich nachempfinden kann. Ein Partner, der sie ohne viele Worte versteht, mit dem sie sich offen austauschen können und mit dem sie ihre Sorgen, Ängste und Wünsche teilen können. Und, mit dem sie gemeinsam auch Neues entdecken können und wieder lernen, das Leben zu genießen. Doch wo finden sie einen solchen Austausch?

Die Sächsische Krebsgesellschaft e.V. hat für Betroffene, Angehörige und Zugehörige mit ihrer neuen virtuellen Wohngemeinschaft www.telmacare.de dafür nun ein neues Angebot.

Bewohner der virtuellen Wohngemeinschaft können sich mit anderen Bewohnern im wöchentlichen Bewohner-Café austauschen oder individuell neue Kontakte knüpfen, Online-Vorträge besuchen, Informationen und Angebote zur Erleichterung des täglichen Lebens entdecken und ihre eigenes Unterstützungs- und Hilfenetzwerk auf- oder ausbauen. So leistet die Wohngemeinschaft praktische Hilfe, wann immer und wo immer sie gebraucht wird. Dabei unterscheidet sich www.telmacare.de von bisherigen Online-Angeboten durch den Schwerpunkt auf die Unterstützung des Alltags und das tägliche Leben mit Krebs.

„TelMaCare bietet Krebsbetroffenen und ihren Angehörigen die Möglichkeit, Teil einer wachsenden, virtuellen Gemeinschaft zu werden, die sich in einem geschützten Rahmen austauscht und gemeinsam aktiv ihre Krebserkrankung und die damit verbundenen vielfältigen Herausforderungen im täglichen Leben meistern will“, so Dr. Ralf Porzig, Geschäftsführer der Sächsischen Krebsgesellschaft e. V.Das TelMaCare-Angebot ist kostenlos. Die mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) geförderte virtuelle Wohngemeinschaft wurde 2022 mit Betroffenen und professionellen Unterstützern aus der Onkologie in einem Pilotprojekt entwickelt und getestet. Ab sofort kann sie nun von allen interessierten Menschen mit Krebs, ihren Angehörigen oder Zugehörigen genutzt werden. Die virtuelle Wohngemeinschaft bietet ihnen dabei u.a.

– Bewohner-Cafés zu allen Themen rund um das Leben mit Krebs und darüber hinaus
– einfache Kommunikation mit anderen Bewohnern, Freunden und Bekannten
– Vorträge zu Reisen, Kunst, Kultur und virtuellen Welten
– Zugang zu umfangreichen Informationen zum Leben mit Krebs
– Informationen zu Freizeitangeboten
– Tele-Reha, Bewegung und Entspannung
– barrierefreie Urlaubsangebote und Mobilität
– Tipps zur Online-Wohnberatung und zum barrierefreien Wohnen
– Lieferdienste, Kochkurse, Rezeptideen zur Ernährung bei Krebs
– sozialrechtliche Information und Beratung
– Ansprechpartner, wie Ärzte (Telemedizin), Therapeuten, Psychoonkologen, Sozialarbeiter, Onkolotsen, Apotheken, Pflegedienste, Alltagsbegleitung und Selbsthilfe für das persönliche Hilfenetzwerk

Mit TelMaCare steht den Bewohnern eine lebendige und verständnisvolle Gemeinschaft zur Verfügung, die ihnen ein virtuelles Fenster zur Welt bietet. Sie wird mit vielen verschiedenen Partnern kontinuierlich erweitert. Interessenten können sich unter www.telmacare.de ab sofort kostenlos anmelden.

Quelle: PM Sächsische Krebsgesellschaft e.V.
Kontakt: Daniel Westphal, Projekte & Öffentlichkeitsarbeit, Sächsische Krebsgesellschaft e.V., Tel.: 0375 / 21186507, Fax: 0375 / 281404, E-Mail: d.westphal@skg-ev.de
Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünfzehn − 3 =