Benefiz-Biker Touren

Warum man auch mit z.B., nur 4 Maschinen eine erfolgreiche Benefiz-Biker Tour fahren kann erfahrt ihr hier:
www.biker-fahren-gegen-krebs.de sucht bundesweit Tourenguides,
Biker und Triker !
Auch Frauen, weil 80 % unserer Gäste Frauen mit Brustkrebs sind.
Kannst Du das Projekt bitte einmal unterstützen, indem Du in Deiner Region eine Tour für uns fährst ? Wir organisieren solche Touren zusammen mit der örtlichen Zeitung, d.h., der Termin der Tour, der Ort, die Abfahrtszeit wird in der Zeitung veröffentlicht, das lesen viele Biker und Triker, Du musst nur noch mit denen eine schöne Tour fahren. 2 Stunden stadtauswaerts, Pause, 2 Stunden über eine andere Strecke zurück.
Ziel der Tour:
Durch den in der Regionalpresse mit Deiner Hilfe erscheinenden Artikel, in dem die Tour angekündigt wird und Biker / Triker zum Mitfahren gesucht werden, wird auch der Verein www.auszeitseele.de vorgestellt, der bundesweit mit über 125 Vermietern kooperiert, die dem Verein in ihren Ferienunterkünften Leerzeiten und Buchungslücken spenden.
Diese Leerzeiten werden an Krebspatienten vermittelt, die von den Krankenkassen ausgesteuert wurden und die sich keinen normalen Urlaub mehr leisten können.
Der Artikel wird auch von Patienten gelesen, die sich angesprochen fühlen und dann bei uns eine kostenlose Ferienwoche beantragen.
Der Artikel wird zusätzlich auch von Vermietern gelesen, die vielleicht auch irgendwo eine Ferienwohnung besitzen.
Die melden sich dann auch bei uns und spenden uns neue Ferienwochen in ihren Ferienunterkünften.
Das System funktioniert so bundesweit !
Und das kann wirklich jeder mit unserer Hilfe in seiner Region auf den Weg bringen, auch ohne im Besitz eines Bikes oder eines Trikes zu sein.
Der jeweilige Lokalreporter braucht immer nur 1 Person für ein Pressefoto, um damit seinen Artikel über unser Projekt zu bebildern.
Erfahrungsgemäss melden sich auf den Artikel auch immer mehrere Tourenguids, so daß die Tour gefahren werden kann.
Dabei reicht es völlig aus, wenn auch weniger als 10 Maschinen fahren, denn das wichtigste, der Zeitungsartikel, der je nach Auflage der Zeitung, vielleicht 50 000 Leser erreicht, ist ja vor der Tour gedruckt worden.
Selbst wenn die angekündigte Tour dann wegen Fahrverbot oder Schechtwetter ausfällt war die Aktion ein Erfolg !
Denn der Artikel wurde gelesen !
Und das hat z.B. die Witwe eines an Krebs verstorbenen Bikers erreicht, die selbst nicht fährt, die sich aber für die Sache vor Ort für das Pressefoto zur Verfügung gestellt hat.
Jeder kann somit auf die oben beschriebene Art helfen unser Projekt in die Zeitung zu bringen.
Jeder Biker, jeder Triker, aber auch die Krankenschwester, der Altenpfleger oder der Angehörige eines verstorbenen Krebspatienten.
Ihr wollt eine Tour mitfahren ?
Als Selbstfahrer ?
Als Sozia ?
Als Mitfahrer in einem Trike ?
Meldet Euch unter auszeit2019@gmx.de an.
Wir teilen Euch dann die Tourtermine in Eurem PLZ Gebiet mit.
Achtet auch auf unseren Veranstaltungskalender bei Facebook unter https://www.facebook.com/groups/benefizbiker
Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.